Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Kann man überhaupt noch irgendetwas glauben?

Nachrichten über Ereignisse, die man nicht selbst miterlebt hat, sollte man eigentlich erst einmal glauben. Was im Klartext bedeutet: der Nachrichtenüberbringer ist als vertrauenswürdig bekannt und wird schon nicht schummeln. Dass es immer weniger vertrauenswürdige Nachrichtenüberbringen gibt, ist dem Ausdruck „Lügenpresse“ zu entnehmen.

Kann man überhaupt noch irgendetwas glauben? weiterlesen

Geschichte des betreuten Denkens

Wenn Staaten oder Gesellschaften sich entwickeln, entsteht irgendwann ein Freiraum, der nicht für den Erwerb der Überlebensgrundlage genutzt werden muss. Man macht sich Gedanken über dies und das, und deren Umsetzung schafft womöglich weiteren Freiraum. So Peter Lustigs banale Idee von der Entwicklung der Gesellschaft, aber läuft das wirklich so?

Geschichte des betreuten Denkens weiterlesen

Das Messer

Die Messerstechereien ebben nicht ab. In der Qualitätspresse ist fast nichts zu finden, und wenn doch, muss man den Bericht lesen wie ein Arbeitszeugnis. Keine Angabe zum Täter bedeutet Asylant, Täter mit deutschem Pass südländischer Neubürger, deutschstämmig tatsächlich mal einen mit einem Vornamen wir Michael, und dazwischen gibt es noch ein paar Formulierungen, bei denen man raten kann.

Das Messer weiterlesen