Alle Beiträge von Gilbert

Die Rückkehr der Pandemie-Ritter

Die WHO und ihre örtlichen Ableger wie Christian Drosten trommeln ja schon geraume Zeit über eine neue Pandemie – noch größer, noch tödlicher, noch Gewinn bringender als die letzte. Wir erleben ein weiteres Kapitel der Virus-Saga, in der voraussichtlich auch Prinzessin Buyx an der Seite des unsympathischen Roboters H5N1 auftreten und Hoffnungslosigkeit im pandemialen Teil der Galaxie verbreiten wird.

Die Rückkehr der Pandemie-Ritter weiterlesen

Das Nazi-Durcheinander

Die beiden Urteile gegen Bernd Höcke wegen Verwendung des Slogans „Alles für Deutschland“, der seit 1848 nicht nur von Hinz, sondern auch von Kunz, Müller, Schmidt und anderen verwendet wird (u.a. vor einigen Jahren auch im Zusammenhang mit der deutschen Fußballnationalmannschaft), dürften bekannt sein, ebenso wie die Einstellung der Ermittlungen bei Personen mit der richtigen Gesinnung, die diesen Spruch verwendet haben.

Das Nazi-Durcheinander weiterlesen

Die Impftoten und das Schweigen

Fast täglich kommt es zu „plötzlichen und unerwarteten“ Todesfällen, was insbesondere dann auffällt, wenn es sich dabei um Kinder und Jugendliche handelt. Wenn das irgendwo im Ausland geschieht, wird in der Presse höflich darüber geschwiegen, und wenn es hier in Schland passiert, berichten allenfalls einzelne Blätter darüber, manchmal selbst nicht einmal das. Zu groß ist die Gefahr, dass sich jemand ein Gesamtbild bilden könnte.

Die Impftoten und das Schweigen weiterlesen

Über die Berechenbarkeit der Justiz

Wenn man es früher mit der Inquisition(sjustiz) zu tun bekam, war das Ergebnis sehr vorhersehbar. Der Grund war meist eine anonyme Beschuldigung, der nachgegangen wurde, völlig egal, wie irrational und unlogisch die Beschuldigung auch gewesen sein mag. Nachgegangen bedeutet, es wurde ein Inquisitionsprozess eingeleitet – Voruntersuchungen und Prüfungen gab es in der Regel nicht.

Über die Berechenbarkeit der Justiz weiterlesen

Wider die Pandemie-Impfungen

Als hätten die Menschen mit der unseligen Kriegshetze und ihren Folgen noch nicht genug zu tun, kriechen nun sich bereits als widerwärtig geoutete Personen wie Christian Drosten aus der Versenkung und predigen den Weltuntergang durch H5N1-Grippestämme, wobei anscheinend bislang noch kein einziger Erkrankungsfall tatsächlich nachgewiesen ist. Die Menschen sollen mental zu Brei geklopft werden, um die nächste Impfrunde kritiklos über sich ergehen zu lassen.

Wider die Pandemie-Impfungen weiterlesen

Der AfD-Parteitag und was mich wundert

Auf den ersten Blick gibt es wenig zu wundern, wenn man nach Essen schaut, wo der Parteitag stattfindet. Wobei zunächst einmal fest zu halten ist, dass da keiner aufmarschiert, sondern die Partei ihren gesetzlichen Pflichten nachkommt. Es ist nämlich gesetzlich fest geschrieben, dass politische Parteien Parteitage abhalten müssen. Es sagt schon einiges über das Demokratieverständnis des RGGS-Parteigeschwurbels¹⁾ aus, wenn dieses fordert, man solle eine gesetzlich verpflichtende Versammlung verhindern.

Der AfD-Parteitag und was mich wundert weiterlesen

Gedanken eines „Erlebenden“

Ich war jetzt eine Weile offline, hauptsächlich wegen eines Urlaubs. Traumhafte Passstraßen in den Pyrenäen und den Cevennen: auf der einen Seite 10m Feldwand, auf der anderen der Steilhang ins Tal, das so tief unten liegt, dass selbst das Licht zwei Minuten braucht, um unten anzukommen, dazu Kehren, in denen selbst GS-Fahrer einmal absetzen müssen, und das Ganze zwar asphaltiert, aber gerade mal 2,5 m breit. Eigentlich nichts für eine Big Twin, aber Spaß hat es trotzdem gemacht. Aber auch ohne das wollte ich weniger online sein: bei diesem verkorksten Volk nützt ohnehin nichts mehr und es wird jeden Tag schlimmer, auch wenn man das kaum noch glauben kann.

Was ist ein „Erlebender“?

Gedanken eines „Erlebenden“ weiterlesen

Ein paar letzte Worte

Auf 2.836 Beiträge haben ich und ein paar Gastautoren es seit dem 16.8.2015 gebracht. Davor gab es schon mal einen Blog mit einem etwas anderen Namen, der auch fast 10 Jahre in Betrieb war, dessen Inhalt ich aber schon damals vom Netz nehmen musste, um nicht mit dem Staatsschutz aneinander zu geraten. Der damals übrigens schon mit Provokation und Anschwärzen beim Arbeitgeber arbeitete, aber noch auf das heute gängige Werkzeug der grundlosen Hausdurchsuchung verzichtete.

Ein paar letzte Worte weiterlesen

„Auf innen Kriech!“

Unter dem Titel „Standhaft, fähig und bereit: Deutschlands Sicherheitsrenaissance und transatlantische Verteidigung“ hat der deutsche Kriegsminister Boris Bäcker in einer Rede an der John-Hopkins-Universität das alte deutsche Reckentum und seine Bedeutung für die Unterwerfung der Welt beschworen. Frei nach dem Motto „… und heute da hört uns Hopkins …“ wird neben Russland auch gleich China der Krieg erklärt, zusätzlich natürlich auch allen anderen, die nicht sofort parieren.

„Auf innen Kriech!“ weiterlesen

Vielerlei Maß

In früheren Zeiten konnte es passieren, dass man auf der Reise von A nach B 100.000 Streckeneinheiten zurücklegen musste, auf der Rückreise von B nach A auf dem gleichen Weg aber nur 90.000. Was allerdings nicht daran lag, dass Annalena Baerbock oder die gleichermaßen begabte Lisa Neubauer eine Abkürzung gefunden hatten, die darin bestand, sich von im Netz gespeicherten Kobolden eine Weile tragen zu lassen, sondern schlicht darin, dass die A-ler andere Streckmaße verwendeten als die B-ler.

Vielerlei Maß weiterlesen