Die Toten häufen sich

Allerdings anscheinend nicht die der 1., 2. und demnächst 3. – 24.781. Corona-Welle. Ich gebe die folgende Nachricht mal so weiter, wie ich sie erhalten habe, also nicht quergeprüft. Die Nachricht erscheint allerdings auf einer ganzen Reihe von Kanälen, so dass sie vermutlich korrekt ist.

Folgenden Fall hat Dr. Bodo Schiffmann soeben per Video als authentisch bestätigt. Er will hierzu aus 1. Hand informiert worden sein:

[Weitergeleitet von Miriam Spath]
3. totes Kind wegen der Maske!!!! Daniel Danielson

Zusätzliche Informationen: Am Montag, den 28.09.2020 brach ein 6-Jähriges 📷📷 Mädchen aus der Nähe von Schweinfurt auf dem Heimweg im Schulbus ebenfalls mit Mund-Nasenbedeckung Bewusstlos zusammen. Sie sackte auf die neben ihr sitzende Schülerin, die laut zu schreien begann. Der Busfahrer hielt an und legte das Mädchen in den Gang des Busses und ließ leider dem Mächen die Maske auf und rief per Handy die 112. Der Rettungswagen kam und nahm erst dann die Maske ab und versorgte das Kind SOFORT mit Sauerstoff und brachten sie in die Klinik. Von dort aus wurden die Eltern informiert, die kurze Zeit später eintrafen und am Bett des Kindes sitzen blieben und warteten auf das erneute Aufwachen des Kindes. Noch am Abend verstarb das Kind, ohne wieder das Bewusstsein zu erlangen… Lt. behandelndem Arzt, der mit dem betreffenden Kinderarzt der Eltern telefonierte, lag keine Vorerkrankung vor und teilte den Eltern nach seiner eigenen Beschau mit, des es sich um eine „CO2-Vergiftung“ handele und somit kreuzte der Arzt auch die „unnatürliche Todesursache“ an! Daraufhin wird gerade eine 2te Beschau (Obduktion) des Kindes in der Rechtsmedizin durchgeführt. Bereits am Morgen wollte das Mädchen nicht mehr mit dem Bus in die Schule fahren, da es ihr immer schlecht wurde und sie sehr wenig Luft bekam. Sie berichtete schon Tage zuvor von „Flimmernden Bilder“, die sie sehe, aber sie dürfe die Maske niemals abnehmen. Die Schülerin der 1. Klasse klagte bereits nach einer Woche Schule über die Nebenwirkungen der Maske. Dabei kauften die Eltern dem Mädchen vor der Einschulung extra eine besonders „hübsche“ Mund-Nasen-Bedeckung, da sie auch im Unterricht und Sportunterricht getragen werden musste!!! … die Einschulung war erst vor ein paar Tagen! Die Informationen stammen von der besten Freundin der Mutter des betroffenen Kindes📷📷📷

Woanders ist es auch nicht besser. Hier in Leer/Ostfriesland


Update. Leider wird es immer unübersichtlicher:

Im Moment sieht die Bilanz so aus:

  1. Das gestorbene Kind Nr. 1 ist real. Die Todesursache ist weiterhin nicht geklärt. Vorerkrankungen lagen angeblich nicht vor.
  2. Das gestorbene Kind Nr. 2 ist unbestätigt. Ich halte es allerdings mit hoher Wahrscheinlichkeit für eine Falschnachricht, denn der Fall soll sich in meinem Landkreis ereignet haben. Das wäre sicher nicht ganz unbemerkt über die Bühne gegangen.
  3. Bei dem gestorbenen Kind Nr. 3 sind sich derzeit alle einig, dass es sich um eine Falschmeldung handelt.

Alle drei Nachrichten sind verknüpft mit dem Namen des Sinsheimer Arztes Bodo Schiffmann, bekanntermaßen einem Aktivisten der ersten Stunde. Dazu bieten sich im Moment 3 Interpretationen an:

  • Wer die Videobeiträge von Schiffmann in der Zeitlinie verfolgt, wird unschwer bemerken, dass Schiffmann mehr und mehr Don-Quichotteschen Vortragsstil an den Tag legte. Teilweise drückt sich echte Verzweiflung aus, weil auf nichts eingegangen wurde. Wenn man weiß, dass die Argumente korrekt sind, aber keine Beachtung finden und sich im weiteren Gang der Ereignisse als zutreffend erweisen, kann das gravierende psychische Folgen haben. Eine Interpretationsmöglichkeit besteht damit darin, dass Schiffmann gewissermaßen „durchgeknallt“ ist und tatsächlich Verschwörungstheorien abliefert.
  • Eine weitere Interpretationsmöglichkeit: Schiffmann werden bewusst Falschinformationen untergeschoben, die aufgrund der psychologischen Entwicklung vorschnell den Weg in einen Videobeitrag finden. Schiffmanns Glaubwürdigkeit wird vorsätzlich demontiert.
  • Die dritte Möglichkeit: im Laufe der Zeit hat sich Schiffmann ein Netzwerk geschaffen, das den Zugang zu sonst unbekannten Informationen erlaubt. Die Nachrichten sind großenteils authentisch, werden jedoch vom Maintream als Falschnachrichten deklariert. Dazu müssten allerdings bis in die Justiz hinein solche Verschleierungsnetzwerke bestehen. Ganz auszuschließen ist aber selbst das meiner Ansicht nach inzwischen nicht mehr.

Unabhängig davon, was nun zutrifft: Nachrichten, die lediglich auf Dr. Schiffmann zurückgehen, kann man wohl nunmehr das gleiche Vertrauen entgegenbringen wie Nachrichten von DPA, der ARD, dem RND, der ZEIT, der SZ und anderen: GAR KEINS. Was die Situation nun nicht gerade verbessert.

Bislang wird die Schlacht um die toten Maskenkinder ausschließlich in den Medien ausgetragen. Aus meiner Sicht etwas erstaunlich. Wenn es sich um bewusste Falschmeldungen handelt, haben die meiner Ansicht nach durchaus die Qualität der Volksverhetzung nach §130 StGB. Wird die Justiz tätig werden?