Deutschland 1944

Der Weltkrieg tobt auf seinem Höhepunkt. Die Wehrmacht kämpft zum Ende des Sommers an der von der Ostsee bis zum schwarzen Meer reichenden Ostfront, in Italien an der Südfront, in Südfrankreich an der Südwestfront und in Nordfrankreich an der Invasionsfront.

Der Krieg ist schon lange verloren. Hitler und seine Leute wussten das seit dem Steckenbleiben der Russlandoffensive. Die Bevölkerung leidet unter 1.000-Bomber-Raids auf die Wohngebiete der deutschen Großstädte, deren Intensität allerdings erst Wochen vor Kriegsende 1945 ihre Höhepunkte erreichen soll. Die Verlustlisten an Soldaten und Zivilisten steigen in schwindelerregende Höhen.

Trotz des Unausweichbaren schlägt die Stunde der Propagandisten. Goebbels reißt die angereisten Zuhören im Berliner Sportpalast mit seiner „Wollt ihr den totalen Krieg?“-Rede trotz allen sichtbaren Desasters von den Stühlen.

Das deutsche Volk fordert den grossen Krafteinsatz zur Erzwingung des Sieges. Am Donnerstagabend fand im Berliner Sportpalast eine Grosskundgebung der Bevölkerung Berlins statt, in der Reichsminister Dr. Goebbels mit schonungsloser Offenheit die Gefahr aufzeigte, in der Europa schwebt. Die von dem alten nationalsozialistischen Kampfgeist getragene Veranstaltung brachte das einmütige und leidenschaftliche Bekenntnis der Teilnehmer, der Männer und Frauen, der Ritterkreuzträger und Rüstungsarbeiter, der Verwundeten und zahllosen Männer aus allen Schaffens- und Wissensgebieten, den Krieg rücksichtslos und in seiner radikalsten Totalität zu führen und den Sieg über den Bolschewismus zu erzwingen. UBz: Uebersicht über den Sportpalast während der Kundgebung. Fot. Schwahn 18.2.1943 J 5235

Hitlers Kriegskabinett beschließt den totalen Krieg auch förmlich durch ein Gesetz.

Dem Volk werden im Rundfunk Erfolgsmeldungen von den Fronten verkündet, die in „erfolgreichen Frontverkürzungen“ bestehen – im Klartext halbwegs geordneter Rückzug oder heillose Flucht. Gleichzeitig werden Berichte über Wunderwaffen herausgegeben, die den Endsieg bringen werden. Man müsse nur lange genug durchhalten. Anmerkung: einen Großteil der Wunderwaffen gab es wirklich, aber das Reich war längst zu ausgeblutet, um sie wirksam einsetzen zu können. Andere Nachrichten wurden nicht gebracht, das Hören anderer Sender (Feindsender) war bei schwerer Strafe verboten.

Besonders Kinder, aber auch viele jüngere Leute wurden von den Propaganda-Trupps fanatisiert. Obwohl nahezu alle Fakten offen zu sehen waren und ein Großteil der Leute auch wusste, dass alles nur noch Show war, glaubten diese Fanatiker intensiv an alle Parolen und setzten ihre Mitmenschen einem Gesinnungsterror aus, der auch innerhalb der Familien keinen Halt machte. Kinder denunzierten ihre Eltern oder Nachbarn oder gingen heimtückisch auf gegnerische Soldaten los, wenn die eigenen schon längst ihr Heil in der Flucht gesucht hatten. Noch nach der Kapitulation erwiesen sich viele der Fanatisierten als völlig Faktenresistent, selbst wenn man ihnen Nachweise vorlegte.

Das Deutsche Reich hatte den Krieg so gründlich wie möglich verloren, aber gleichzeitig gezeigt, dass gegen geschickt eingesetzte Propaganda jede Realität auf verlorenem Posten steht. Mussten Stalin, Mao und andere kommunistische Führer ihr System mit äußerster Brutalität gegen das gesamte Volk durchsetzen, blieb das Deutsche Reich Propaganda-Weltmeister, das zwar vergleichbar brutal vorging, aber nur gegen den widerspenstigen Teil des Volkes und nicht gegen das ganze.


Cut! Deutschland 2019. Es brennt wieder. Die Energieversorgung wird zunehmend unsicherer. Fachleute befürchten einen Blackout, der bis jetzt nur knapp verhindert werden konnte. Die Direktoren der Reste der Schwerindustrie sprechen davon, dass ein Stromausfall von nur 4 Stunden aus ihren Hüttenbetrieben nicht reparierbaren Schrott macht. Die Automobilindustrie entlässt aufgrund der Negativpropaganda zunehmend mehr Leute, Zulieferer, die meist ein Vielfaches an Beschäftigten der Konzerne aufweisen, specken ab, verlagern ins Ausland oder gehen in Insolvenz. Selbst die Windkraftbranche bleibt davon nicht verschont und weist mehrere Insolvenzen sowie den Verlust von 30.000 Arbeitsplätzen innerhalb eines Jahres auf. Banken rangieren im Dasein von Zombies und entlassen ebenfalls massenhaft Leute, andere Branchen ziehen nach. Gefragt, ob sie eine Technikfeindlichkeit in Deutschland befürchten, antworten Manager „Was heißt befürchten? Die ist schon längst eingetreten!“. Die Sozialsysteme sind inzwischen mindestens so überdehnt wie die Fronten 1944. Eine deutsche Rentnerin, die sich um ihre Familien gekümmert und trotzdem den größten Teil ihres Lebens gearbeitet hat, wird teilweise mit weniger als 1.000 € Rente im Monat nach Hause geschickt; ein so genannter unbegleiteter Jugendlicher mit Vollbart wird je nach Bundesland mit einem Aufwand vom 4.500 – 8.200 /Monat durchgefüttert und darf anschließend – Herkunftsland nach eigener Aussage bei Asylantragstellung Syrien – seine komplette Großfamilie aus Afghanistan nachholen, ebenfalls fürstlich versorgt zu Lasten deutscher Versorgungsempfänger. Man muss nur hinschauen, um zu sehen, wo das Ganze endet. Die Fakten liegen offen da.

Und wieder Stunde der Propagandisten. Eine Klimakatastrophe wird aus dem Hut gezaubert. Mit allen nur erdenklichen Lügen und Fälschungen. Inseln versinken im Meer – allerdings wegen Sandabbaus und nicht wegen des Klimas. Bäume verdorren in der Hitze – allerdings weil die Besitzer die elementarsten Regeln der Artenauswahl missachtet haben und nicht wegen des Klimas. Der Anstieg irgendwelcher Messgrößen ist dramatisch – allerdings weil der Lügner Lesch in der Grafik die Jahresangaben 1960-1995 durch 1990-2019 gefälscht hat und nicht wegen eines Klimas. Die Gletscherschmelze nimmt dramatisch zu – weil man die Aufnahmen im Hochsommer macht und nicht aufgrund einer dramatischen Klimaänderung. Abgase und Feinstaub von Autos sind tötlich – obwohl das medizinisch gesehen eine Lüge ist und die Umwelt in der Geschichte der Zivilisation noch nie sauberer war.

Wieder berichtet die Presse von „Wunderwaffen“: Filter, die die Luft in den Städten reinigen können, Filter, mit denen die CO2-Konzentration in der Atmosphäre verringert werden soll, Windkraftanlagen, die konventionelle Kraftwerke ersetzen sollen, virtuelle Stromspeicher, die reale Stromspeicher ersetzen sollen, Elektroautos, die mehr CO2 und Umweltschäden produzieren als Verbrenner, usw usw. Und wieder werden Feindmedien und Kritiker geächtet. Wer Berichte auf achgut.com oder TE liest, ist ein Nazi, genau wie die AfD und inzwischen auch die Hälfte der CDU, die sich dem Diktat von Lügenkanzlerin Merkel (den Titel darf man inzwischen ganz offen verwenden) und ihrer Speichelleckerclique verweigert (so genannte Werte-Union).

Und wieder werden besonders und absichtlich die Jugend und die jüngeren Leute fanatisiert. Wieder tyrannisieren sie ihre Umgebung, wieder protegiert von der politischen Klasse. Wieder liegen alle Fakten auf dem Tisch, und wieder ist jeder Versuch, mit Fakten und Begründungen durchzudringen, völlig vergeblich. Bildlich gesprochen könnte man ihre Nase mit Gewalt in einen wurmigen Haufen Hundescheiße pressen und sie würden anschließend immer noch behaupten, es handele sich um Schwarzwälder Kirschtorte. Wieder arbeitet die Jugend an der Demontage ihrer Zukunft mit dem Argument, die anderen würden ihnen ihre Zukunft verderben. The same procedure as 1944/45.

Heute, am 20.9.2019, tritt in Berlin das Klimakabinett zusammen. Auf die Gesellschaft wurde wochenlang medial eingetrommelt, um diesen Begriff zu etablieren, der nicht von ungefähr an das Kriegskabinett von Adolf Hitler anknüpft. Der hat, wie Merkel auch, ohne Reichstag regiert. Und das Volk ist bereits darauf vorbereitet, nach dem

Erlass der Übermutter über die unkontrollierte Invasion in die Sozialsysteme

nun der

Erlass der Übermutter über den totalen Klimakrieg

folgt. Und den wird die links-grüne Mischpoke totaler und radikaler führen, als man sich das heute überhaupt vorstellen kann, um den Sieg über die moderne Technologie zu erringen.

Man muss kein Prophet sein, um zu prognostizieren, wo das endet. Nämlich genau dort, wo es 1945 geendet hat. Den künstlich produzierten Feind wird man nicht bezwingen, aber Deutschland wird es danach (wieder einmal) nicht mehr geben. Ob es dann aber erneut die Amerikaner gibt, die einen Wiederaufbau hier zu fördern, weil der gegen den Feind notwendig ist, ist fraglich. Die UdSSR als Feind im kalten Krieg gibt es nicht mehr. Die US-Gegner sitzen im Iran und in China, und gegen die braucht man D wohl nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.