… und ist selbst der lebende Gegenbeweis

Wie geht man mit terroristischen Moslems um? Das Problem ist nicht einfach zu lösen, denn sie kurzerhand des Landes zu verweisen, verstößt gegen ihre Menschenrechte, während ein Terroranschlag anscheinen kein Verstoß gegen die Menschenrechte der Opfer ist (zumindest hinterher, denn dann sind die ja tot und brauchen keine Rechte mehr).

Fragt man Politiker und Qualitätsjournalisten, bekommt man DIE LÖSUNG präsentiert: man muss auf die Leute zugehen, mit ihnen reden und in einen Dialog kommen. Na Klasse! Man braucht gar nicht zu argumentieren, dass die Moslems gar nicht reden wollen und das Unterfangen damit bereits gescheitert ist. Ein viel direkterer Beweis, dass der Schwachfug nicht funktioniert, sind die Politiker und Qualitätsjournalisten selbst: Pegida, AfD oder andere? – „Mit denen reden wir nicht! Grundsätzlich!“ Aha! Und warum sollten es dann die Moslems tun? Falls jemand so weit kommt, diese Frage zu stellen, hier die Antwort der Sprachfanatiker: „Darüber möchte ich jetzt nicht reden!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.