NSA, BND & Co

In meinen Bücher „NSA, BND &Co“ und „Die ausgespähte Gesellschaft“ (siehe Bücherbereich auf der Seite) habe ich dargestellt, wie Nachrichtendienste selbst die Identitäten von PEGIDA-Teilnehmern feststellen und Meinungsumfragen manipulieren können (siehe PEGIDA-Petitions-Fake im zweiten Buch).

Ich habe anscheinend noch stark untertrieben. Nachrichtendienste operieren im Geheimen, was die Legalisierung von Erkenntnissen problematisch macht. Die Nachrichten aus dem Steuer- und Finanzsektor in den letzten Tagen zeigen aber, dass die Bürger bereits ganz offiziell und rechtlich einwandfrei der staatlichen Totalkontrolle unterliegen – weltweit und unter dem Mäntelchen „Steuerflucht“ und „Terrorismus“. Jede, wirklich jede Kontenbewegung kann und WIRD kontrolliert und ausgewertet, und jeder leiseste Anhaltspunkt erlaubt die problemlose Legalisierung der geheimdienstlichen Überwachung.

StaSi, NKWD und Gestapo waren einmal, und waren vor allen Dingen harmlose Amateure gegenüber dem, was sich bereits heute abspielt, AUCH BEI UNS. Beweis? Keiner weiß, wer sich als Flüchtling in unserem Land aufhält, aber die Polizei hebt einen Terroristenring von Leuten aus, die sich gerade über die Grenze gemogelt haben. Denkt mal drüber nach, wie das geht. Gleichzeitig wird ein gesetzliches Regelwerk geschaffen, das so viele Widersprüche enthält, dass jeder Bürger bei Bedarf wirtschaftlich vernichtet und weggeworfen werden kann. Das genügt; ein Gulag oder KZ wie früher ist da gar nicht mehr notwendig, weil Zwangsarbeit heute keiner mehr braucht.

2 Gedanken zu „NSA, BND & Co

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.