Ein typischer Tag in den deutschen Qualitätsmedien

Köln-Müngersdorf. Durch beherzten Polizeieinsatz mit 3 Streifenwagen und 2 Hubschraubern könnte ein Hund aus einem abgeschlossenen Wagen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes gerettet werden.

Die Rettung gelang problemlos, weil die Fahrzeughalterin kurz vor Eintreffen der Rettungskräfte den Wagen aufschloss und den Hund hinaus ließ. An der Kasse hatte sich unerwartet ein Stau gebildet. Umweltministerin Schulze stellte sofort eine Gesetzesinitiative zum besseren Schutz von Hunden in Aussicht. Gegen Kassiererin und Fahrzeughalterin leitete die Staatsanwaltschaft Ermittlungen ein.

A 1 bei Münster. In einen plötzlich eintretenden Stau geriet ein Viehtransporter mit 40 Sauen, die zum Schlachthof verbracht werden sollten. Infolge der Staulänge und der Hitze, die den Tieren arg zu schaffen machte, alarmierten andere Verkehrsteilnehmer Polizei und Feuerwehr, die sofort ausrückten. Die Feuerwehr konnte die Sauen rechtzeitig mit Schläuchen kühlen und für einen Weitertransport zum Bestimmungsort sorgen.

Insbesondere die Polizei lobte die anderen Autofahrer auf der A1, die nach der Bekanntgabe der Notlage der Tiere über Lautsprecher sofort eine Rettungsgasse bildeten. Verkehrsminister Scheuer sprach von einem Erfolg bei den Aufklärungsmaßnahmen für die Autofahrer.

Berlin. Einen Erfolg verzeichneten die Berliner Grünen bei dem Versuch, den Drogenhandel im Görlitzer Park unter Kontrolle zu bekommen. Nachdem vom farblich markierten Drogenumschlagsplatz ein Korridor zum Falafel-Stand markiert wurde, konnten die afrikanischen Drogendealer besser darauf achten, dass ihre Kunden ausreichend ernährt Drogen zu sich nahmen. Einige Dealer begleiteten nicht genügend ernährte Abhängige vor dem Verkauf zum Falafel-Stand. Die Einnahmen wurde jeweils verrechnet.

Bundeskanzlerin Merkel unterbrach kurz ihre Urlaubsreise, um lobend zu sagen „Berlin ist auf dem Weg zu einer echten Hauptstadt“.

….

Ach ja, und in Frankfurt stieß ein Mann vorsätzlich eine Mutter und ihr Kind vor einen Zug. Die Mutter überlebte.

Außer den üblichen Vokabeln fiel keinem sonst noch irgendetwas dazu ein.

Ein Gedanke zu „Ein typischer Tag in den deutschen Qualitätsmedien

  1. Was in Voerde begann setzt sich nun am Frankfurter HBF fort. Die Negativ- Beispiele
    haben eine Tendenz, sich zu verbreiten.
    Der Herr Söder hat gerade seine grüne Seite entdeckt, er will die Grünen links
    überholen den den Klimaschutz im Grundgesetz verankern. CO2 sei als Übeltäter
    entlarvt worden und soll nun verurteilt werden. Die Frage ist nur: Gibt es eine Geldstrafe , oder muss CO2 in den Knast. Im letzteren Fall hätten die Pflanzen nichts
    zu lachen und nichts mehr zum Assimilieren . Dann sehen die Blätter nicht erst im Herbst gelb aus, sondern bereits schon im Frühling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.