Jetzt schon Wahlkampf ?

Wenn man es sich einfach machen wollte, könnte man ad hoc 5 sehr gute Gründe nennen, die AfD zu wählen:

  1. Merkel muss weg
  2. Merkel muss weg
  3. Merkel muss weg
  4. Merkel muss weg
  5. Merkel muss weg

Das ist zwar ausreichend, aber sehr einfach. Wenn man genauer wissen will, warum die AfD derzeit viele Freunde hat, muss man auf die Parteiprogramme der etablierten Parteien schauen. Deren Prioritätenliste hat das Aussehen

  1. Deutschland und das deutsche Volk

Und das ist noch die gute Version. Wenn man sich das Geschrei, das Grüne und Linke erheben, wenn jemand versucht, Punkt 28 auf die Position 25 zu heben, vergegenwärtigt, ist bei diesen Parteien irgendwo bei 26. oder 27. Schluss und Deutschland taucht nirgendwo auf. Jeder, der mühsam sein Brot durch Arbeit verdient, hätte natürlich gerne die Reihenfolge

  1. Deutschland und das deutsche Volk

d.h. zunächst sollte dafür gesorgt werden, dass hier alles vernünftig läuft, und was dann übrig ist, steht gerne für andere zur Verfügung. Vernünftig muss nicht heißen, dass reiner nationaler Egoismus praktiziert wird, deshalb Position 2 und nicht 1. Davor stehen noch generelle Werte. Aber so, wie es heute praktiziert wird – alles für Andere, nichts für Deutsche und Deutschland – da muss man sich nicht wundern, wenn zunehmend mehr Leute trotz 50 Jahre Gehirnwäsche die etablierten Parteien in die Wüste schicken.

Nebenbei bemerkt: dabei handelt es sich nicht nur um unverbesserliche Glatzen, wie die Lügenpresse im Auftrag der Politik es gerne vorgaukelt, genauso wenig wie der Front National in Frankreich nur von ultranationalistischen weißen Franzosen gewählt wird. Der FN hat im Süden die meisten Anhänger unter Franzosen mit nordafrikanischen Wurzeln, und auch hier sollten sich die Hetzer aus der Qualitätspresse besser mal anhören, was von Deutschen in der 1. Generation zu dem Thema gesagt wird. Integration kann auch daran scheitern, dass zunehmend mehr Leute den Augenblick verfluchen, in dem sie den fremden Pass abgegeben haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.