Umwelt und Klima gestern – heute – morgen

Newsletter von Klaus Döhler, der sich leider nicht ohne größeren Aufwand hier direkt einbauen lässt. Deshalb als PDF.

Und noch ein Filmchen zum Thema „Extremste … seit Beginn der Klimaaufzeichnungen“, das zeigt, dass „Beginn der Klimaaufzeichnungen“ mehr oder weniger letzte Woche Donnerstag bedeutet, weil entweder die Zettel mit den älteren Daten irgendwo verschollen sind oder das letzte Laufwerk, dass noch 5 1/4-Zoll-Disketten lesen konnte, endgültig den Geist aufgegeben hat:

Noch eine eindrucksvolle Ergänzung über die Qualifikation der Klimajugend:

2 Gedanken zu „Umwelt und Klima gestern – heute – morgen

  1. Ich mach mal nochmal ein bisschen Werbung für den Digitalen Chronisten:

    #futschi auf Twitter: Der Niedergang der deutschen Wirtschaft
    https://www.youtube.com/watch?v=rHhXKQqOIfI

    Wenn das auch nur annähernd stimmt, gehen momentan einige 100.000 produktive Jobs pro Monat verloren. Die Leute, die da gefeuert werden bzw. deren Verträge nicht verlängert werden, z.B. 10.000 Leiharbeiter und Befristete bei BMW, waren und sind hart arbeitende Menschen am Fließband etc. Irgendwie hat man den Eindruck, daß in D nur noch Dummschwätzer und Bürokraten gefördert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.