Fundstücke

54% der Deutschen haben Ressentiments gegen Asylsuchende, weiß der SPIEGEL aufgrund einer Studie der SPD-Stiftung.

Nun, lassen wir mal beiseite, dass 99% der Asylsuchenden keine Asylsuchenden sondern Sozialsystemsuchende sinnt, ist folgende Bewertung dieser 54% eigentlich symptomatischer für RELOTIUSonline:

Sie bewegen sich (gerade noch) auf dem Boden des demokratischen Systems, ohne dieses konkret abschaffen oder angreifen zu wollen

Die Mehrheit der Bürger dieses Landes sind damit ganz offiziell keine Demokraten mehr. Die Eigenschaft, Demokrat zu sein, endet dort, wo man Grün-Linke Positionen nicht teilt. Aber eigentlich wussten wir das ja schon vorher.

Wem der Hype um die Heilige Jungfrau Greta Langstrumpf, die neulich sogar dem Papst eine Audienz gegeben hat (der war erfreut, die Aufsichtsratsvorsitzende seines Konzerns kennen zu lernen) und die derzeit in Pipi-Aa-Land die höchste Auszeichung des Landes, die 3D-Klobrille, aus der Hand des Negerkönigs persönlich entgegen nimmt, allmählich zu langweilig wird und des sich gerne mal mit anderen, dem kaum nachstehende Idioten beschäftigen will, hier eine andere Meldung:

Die großen Fast-Food-Ketten arbeiten verstärkt daran, vegane Burger-Versionen anzubieten, bei denen die Burgerinhalte nicht nur nach Fleisch aussehen, sondern auch so schmecken und sogar beim Reinbeißen „bluten“ sollen. Veganerorganisationen bemängeln derweil, dass die größte Kette, Subways (nein, nicht McDonald, wirklich Subways), noch nicht mal alle Brotsorten vegan anbietet und auch nicht überall veganen Käse draufpackt. In den USA sind vegane Fleischprodukte bereits DER Renner, und die Rügenwalder Wurstfabrik macht angeblich 38% des Umsatzes mit pflanzlicher Ersatzwurst, allerdings rückläufig, weil viele Kunden das Zeug doch nicht ein zweites Mal kaufen (-> es liegt am Geschmack).

Mal so als Kontrast: Veganer kommen in der Regel aus dem Grünen Spektrum, treten also ganz offiziell und militant gegen Tierhaltung, für regionale Bioprodukte und gegen industrielle Nahrungsmittelfertigung auf. Auf der anderen Seite wollen sie aber echten Fleischgenuss, der nur durch Import von Zutaten aus aller Welt und Zusammenpanschen in der Chemieküche als vollsynthetisches Produkt machbar ist. Natürliche Ernährung, aber bitte nicht aus natürlichen Bestandteilen!

Meint Tipp: wenn ihr den tierischen Bestandteil der Biosphäre schützen wollt, dann fickt doch fortan nur mit Gummipuppen. Die sind auch gefühlsecht herstellbar und für normale Menschen hat sich das Problem mit euch in 1-2 Generationen erledigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.