Klima-Ticker

Eine Kältewelle hält derzeit weite Teile Deutschlands im Griff. Schnee nicht nur auf dem Brocken, sondern auch in tieferen Lagen. Doch Grund zur Entwarnung ist das nicht:

Es handelt sich um die wärmste Kältewelle seit Beginn der Aufzeichnung von Klimadaten!

so Imgard Waltraut Grotenschulte-Bültengrode-Ambach vom Institut FLK (Förderung des Lebensraumes von Köcherfliegen), anlässlich des Interviews mit einer grünen Strickjacke (Nadelstärke 2) über gelb-blauem Jute-T-Shirt, einer blassblauen Designerjeans aus nachhaltiger Kinderhandfertigung und … lassen wir den Rest mal aus. Fakt ist jedoch, dass nun jeder die Erderwärmung am eigenen Leib spüren kann.

Auswirkungen hatte das Wetter auch auf ein Projekt einer Friday-4-Nonsense-Schülergruppe aus Göttingen, die Temperaturaufzeichnungen selbst durchführen wollten. Das Projekt musste abgebrochen werden. Schülersprecher*@^?? Peter-Maria-Achmed-Aische Müller-Ötztsichselbst dazu:

Tagelang stand das Thermometer auf Null! Was sollen wir denn Aufzeichnen, wenn gar keine Temperatur herrscht? Wir mussten abbrechen.

Ein Affront wurde auch aus den bayerischen Alpen gemeldet, wo die Politiker Klaus Wowereit und Jens Spahn von einer Gletscherbegehung ausgeladen wurden.

Die Gletscher ziehen sich seit 1850 zurück. Wir wollen diesen Trend nicht auch noch verstärken, indem wir laufend „warme Brüder“ einladen. Der Gletschertourismus ist ohnehin schon in Schwulitäten.

so ein Verbandssprecher, auf den die anwesenden Journalisten unbestimmten Geschlechts sofort nach Äußerung dieser Worte eine Hetzjagd veranstalteten. Der Sprecher konnte verletzt in die Berge entkommen, jedoch gehen Experten davon aus, das „Zugspitzi“, wie der Entkommene getauft wurde, deutlich schneller wiedergefunden wird als Ötzi.

Inzwischen auch beunruhigende Daten aus den Parlamenten. Messungen haben ergeben, dass mit Einzug der AfD der durchschnittliche IQ überproportional steigt. Bereits 10% AfD-Abgeordnete reichen aus, den IQ relativ stärker steigen zu lassen als die CO2-Konzentration seit Beginn der industriellen Revolution, d.h. mehr als zu verdoppeln! Das IPIQC (International Panel for IQ-Change) hat deshalb strenge Maßnahmen gefordert, die Zunahme sinnvoller Gesetze auf -35% zu begrenzen. Deutschland setzt allerdings inzwischen Maßstäbe, indem seit der letzten Wahl keinerlei sinnvolle Gesetze mehr beschlossen wurden, ist also den IPIQC-Forderungen weit voraus. Auf die Frage, ob es genüge, jeden Tag Unsinn zu beschließen, antwortete die Grünen-Vertreterin Claudia Süper-Grün-Rüth

Ihre Frage ist frauen- und genderfeindlich! „Tag“ ist wie „Woche“, „Monat“ und „Jahr“ lediglich ein soziales Konstrukt und der modernen feministischen und von einer breiten Bevölkerungsmehrheit getragenen Weltansicht nicht angemessen. Antworten auf solche rückwärts gerichteten und nicht weltoffenen Fragen können Sie von uns nicht erwarten!

Wer jüngere Fotos von CSGR mit älteren vergleicht, weiß auch gleich, was mit „breiteren Bevölkerungsschichten“ gemeint ist. Dabei war schon in früheren Zeiten der Einfluss der Politikerin auf die Kirche nicht zu unterschätzen, wurde sie doch als „hochgradig zölibatverstärkend“ charakterisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.