Verdrehungen

Nach Clausewitz ist „der Krieg die Fortführung der Politik mit anderen Mitteln“. Genau betrachtet ist das eine Verdrehung der Tatsachen. Vielmehr ist die Politik in den allermeisten Fällen eine Fortsetzung des Krieges, wenn einem die Mittel dazu ausgegangen sind.

Kriege werden geführt oder unterstützt, um „Freiheit und Demokratie (= Wohlstand)“ zu fördern. Auch das ist falsch. Was im 2. WK das Nazi-Regime (und auch alle anderen Kriegsteilnehmer) praktiziert hat, ist keine Ausnahme, sondern der Normalfall: unterschiedslose Vernichtung des Gegners = Soldaten + Bevölkerung um jeden Preis. Es wird geplündert, und wer dann nicht mehr gebraucht wird, wird „entsorgt“. In dieser Beziehung hat Clausewitz voll die Realität getroffen, indem er genau dieses Vernichtungsziel als Kriegsziel deklariert hat.

Probleme entstehen, wenn Staaten wie Nordkorea oder der Iran an die Atombombe gelangen. Auch das ist voll falsch. Das Problem besteht nicht darin, dass Staaten die Bombe haben, sondern dass sie sie nicht haben. Den Iran schubst man rum, bei Nordkorea ist man schon deutlich vorsichtiger, und von Pakistan oder Israel lässt man schön die Finger weg. Die sind nicht besser, aber sie haben die Bombe. Auf Wehrlose schlägt man gerne ein, aber niemand legt sich mit jemandem an, der einen Knüppel in der Hand schwingt.

Das Referendum in der Türkei ist undemokratisch abgelaufen, aber wir sind hier die wahren Demokraten. Die erste These will ich nicht in Abrede stellen, wohl aber die zweite. Auch hier ist der Wahlkampf bereits seit langem angelaufen. Und wenn man sich anschaut, wie die Machthaber versuchen, AfD-Versammlungen mit windigen Tricks zu verhindern (glücklicherweise funktionieren hier Gerichte noch), und wenn das nicht funktioniert, selbst“Gegendemonstrationen“, von denen sie wissen, dass ein grün-roter Prügelmob die Chance zur Gewalt nutzen wird, mit organisieren (wie jetzt in Köln – Ausschreitungen sind so gut wie sicher, trotzdem ruft die Oberbürgermeisterin zur Demonstration auf!), ist unsere so genannte Demokratie keinen Deut besser als die türkische.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.