Die natürliche Lebenserwartung

Wir werden permament um Lebenszeit betrogen. Dieselgegner rechnen uns vor, dass alleine Stickoxide für mehrere 100.000 frühzeitige Tote im Jahr verantwortlich sind. Mehr als 400.000 vorzeitige Tote, und zwar im Schnitt mehr als 10 Jahre, verursachen angeblich inzwischen holzbefeuerte Kaminöfen durch Feinstaub und Kohlenmonoxid (wenn man das genauer trennen könnte, wären es vermutlich je 400.000 pro Schadstoff, aber die Wissenschaft wird ja ständig besser). Selbst die Sommer/Winterzeitumschaltung verursacht nach Behauptungen der Experten vorzeitige Tote im mittleren 5-stelligen Bereich. Noch gar nicht mitgerechnet sind Wasserverschmutzung und Bodenverschmutzung, hirntötende Reden im Bundestag und steigende Wut über immer sinnlosere Propaganda dieser Art.

Rechnet man nun einmal diese wenigen Werte mit Gefährdungen durch weitere Stoffe und Quellen, die zumindest im Verdacht stehen, dass sie möglichweise Gesundheitsschäden auslösen könnten (die Konjunktive werden allerdings weniger und fallweise durch horrende Zahlen von Toten substituiert, was die Hochrechnung vereinfacht), hoch, so stellt sich voraussichtlich heraus, dass von den 80 Mio Einwohnern der BRD pro Jahr ca. 109 Mio vorzeitig sterben, viele sogar mehrfach. Oder anders gerechnet: ohne die vom Menschen selbst verursachte Lebensverkürzunug durch umweltschädliches Verhalten läge die natürliche statistische Lebenserwartung irgendwo zwischen 647 und 932 Jahren.

Fragt sich nur, weshalb in der Zeit vor der industriellen Revolution, als noch alles schön sauber war, die Lebenserwartung der höheren Gesellschaftsschichten auch nur bei ca. 60-70 Jahren lag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.