Wer wird Bundespräsident ?

Wer weiß, wo der Eiffelturm steht, kennt damit auch die Entfernung, in der mir diese Frage am Arsch vorbei geht. Das Gerangel ist jedenfalls selbst für eine Stelle als Straßenfeger schon mehr als entwürdigend.

Eigentlich ist der Bundespräsident ja so etwas wie der Aufsichtsrat der Regierung. Wenn man mutmaßt, dass die GG-Konstruktion, dass der Vorstand der BRD GmbH & Co KG seinen Aufsichtsrat wählt und nicht umgekehrt, nicht nur etwas am Sinn solcher Konstruktionen vorbei geht, liegt man nicht ganz falsch. Aber hier ist es so, und wer der nächste wird, wird an irgendwelchen Stammtischen ausgehandelt, die in den letzten Jahren dann irgendeine bekannte oder unbekannte Flachpfeife präsentieren, die man nach der Wahl aus Achtung vor dem Amt natürlich nicht mehr so nennen darf.

In solche Vorschlagslisten passt auch ein Vorschlag aus den Medien, doch Navid Kermani zu benennen. Das mag ja ein patenter Kerl sein, aber was soll man mit einem Präsidenten, den die eine Hälfte des Volkes, der es egal ist, nicht kennt und die andere Hälfte ob des Namens nun nicht genau weiß, ob nun mit dem Fähnchen gewunken oder die Terrorabwehr gerufen werden soll ?

Vermutlich wird es bei allem Desinteresse wohl kaum möglich sein, dem Geschrei der Presse zu entgehen, wenn ein neuer Bundesgockel gekührt wurde. Vielleicht ist es der Langweiler der Nation, der international dadurch Frieden zu erreichen sucht, dass alle Gesprächspartner während der Konferenz einschlafen, vielleich ist es auch diese preiswerte Lösung. Meine Vorschläge wäre einer von diesen beiden, weil der Name schon Programm ist:

bildschirmfoto-vom-2016-10-30-13-37-27

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.