Erdogan ist DER Brüller …

… im wahrsten Sinne des Wortes, denn normal sprechen kann der Mann anscheinend nicht. Brüllen ist ja ohnehin das Markenzeichen von Diktatoren, während unsere demokratischen Redner ja eher so gestrickt sind, dass man bei Frau Merkels Aussage „Deutland geht es …“ nicht mehr mitbekommt, wie es Deutschland geht, weil man schon eingeschlafen ist, und Reden von Herr Steinmeier ja demnächst sogar auf Rezept in der Apotheke bei der Diagnose „schwere Schlafstörung“ zu bekommen sein sollen, sobald klar ist, dass man die Leute später auch wieder reanimieren kann.

Allerdings, lieber Herr Erdogan, bezüglich Rhetorik und Dialektik sind Sie im Vergleich zu Mussolini oder Hitler oder auch Lenin oder Trotzki, um auch Leute aus dem anderen Spektrum zu nehmen, leider nur ein kleines Licht. Aber immerhin habe Sie es ja schon hinbekommen, Ihren Röhmputsch (und nicht 20. Juli) zu inszenieren, wobei Ihnen ja anscheinend zu Hilfe kommt, dass der IQ der EU-Politiker mal wieder nicht ausreicht, vorbereitete Listen von 10.000-en von zu verhaftenden Gegnern mit irgendeiner Absicht in Verbindung zu setzen. Am wenigsten schlimm beurteile ich dabei noch den Rauswurf von sehr vielen Lehrern, denn wenn man Ihre Handlungen so beurteilt, scheint der Unterrichtsausfall zu Ihrer Schulzeit wohl schon so verheerend gewesen zu sein, dass noch weniger Lehrer daran nicht viel verschlimmern können.

Völlig Ratlosigkeit auch, wie man dem Problem von Ihnen gesteuerten Demonstrationen hier begegnen kann – vielleicht mal abgesehen von Österreich, das ja immerhin Ihren Botschafter etwas zusammengefaltet hat. Dabei wäre es einfacht, dem Problem zu begegnen und gleichzeitig auch mit Ihnen ferig zu werden:

  • Sofortige Ausweisung aller Imame und Funktionäre, die vom türkischen Religionsministerium bezahlt werden. Moscheen, DITIB und Mili Görüs wären dann wohl ziemlich personalentleert und ein paar Probleme beseitig.
  • Sofortiges Einfrieren der türkischen Natomitgliedschaft, denn es ist ja wohl kaum gut zu heißen, dass ein unberechenbarer Diktator auf alles Einfluss nehmen und womöglich noch einen Krieg auslösen kann.
  • Sofortige Ausweisung aller türkischer Staatsbürger.
  • Sofortige Aufhebung der mehrfachen Staatsbürgerschaft. Wer für die Türkei optiert, wird ausgewiesen.
  • Ordnungsstrafen gegen Leute, die hier für die türkische Diktatur demonstrieren oder spionieren.

Das hört sich sicher hart an und ist es möglicherweise für den einen oder anderen auch, aber wer die Türkei als seine wirkliche Heimat bezeichnet, muss auch dazu stehen. Und mal zum Nachdenken: wie lange kann sich der Brüller noch halten, wenn man ihm seine eigene Mischpoke auf den Bauch setzt und er nichts außer Brüllen liefern kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.