Freispruch wie erwartet

Die deutsche Justiz hat mich überrascht. Bereits 2 Monate nach den Kölner Ausschreitungen krimineller Ausländer gibt es erste Urteile. Aber so ganz überrascht hat sie mich denn doch nicht.

Sämtliche Täter kamen mit Bewährungsstrafen davon. Das entspricht zwar durchaus der zur weiteren Kriminalität ermunternden Praxis, aber de fakto ist es ein Freispruch. Wenn man die Umstände genauer analysiert, ist festzustellen:

  1. Die Leute sind so ungebildet wie möglich. Selbst die Bertelsmann-Stiftung, die regelmäßig ihre Lanze für das weitere Verrotten des Bildungssystems bricht, stellt fest: „Mehr als 80% hat keine Berufsausbildung, die meisten noch nicht einmal einen Schulabschluss.“ (womit sie auch gleich die Qualität des deutschen Bildungssystems charakterisiert, denn „im Durchschnitt sind die ausländischen Mitbürger besser ausgebildet als die Deutschen.“).
  2. Sie verstehen kein Deutsch. Nach selbst für Deutsche reichlich unverständlichem Hin und Her vor Gericht dürfen sie frei den Gerichtssaal verlassen.
  3. Sie kommen aus Ländern, in denen solche Straftaten, die sie begangen haben, äußerst drakonisch geahndet werden. Die Scharia lässt grüßen. Hier bemuttert man sie und lässt sie einfach wieder laufen. Solche Straftaten werden hier offenbar goutiert.
  4. Sie kommen aus Ländern, in denen Frauen, die so herumlaufen wie deutsche Frauen, Nutten sind.
  5. Bewährungsstrafen haben keinerlei Einfluss auf ihr Leben. Keinen. Es ändert sich für sie nichts. Welche Bedeutung hat so eine „Strafe“? (Die gleiche Frage muss man bei bestimmten sozialen Schichten von Deutschen auch stellen, und wenn man sich anschaut, was diese „Strafen“ erzieherisch schon bei Deutschen nützen … „

Was will man von Strafen erwarten, die die Betroffenen beim besten Willen nicht verstehen können? Genauso gut könnte man einem 8-Jährigen die allgemeine Relativitätstheorie einschließlich sämtlicher Auswüchse der Differentialgeometrie erklären. Das funktioniert nicht! Man muss Zeichen setzen.

Angela Merkel hat das Zeichen des unbegrenzten und unkontrollierten Zuzugs gesetzt. Sie haben es verstanden.

Politisch gewollt wird nicht kontrolliert, dass die elementaren Regeln, beispielsweise dort zu bleiben, wo man sie einquartiert hat, eingehalten werden. Sie haben es verstanden.

Politisch gewollt muss man jeden religiösen Unfug repektieren. Sie können ihre Religion hier ausleben, wie sie wollen, und nicht, wie es hier sein sollte. Sie haben verstanden.

Es hat ihnen niemand die gesellschaftlichen Regel erklärt. Sie konnten es nicht verstehen.

Sie brauchen kein Deutsch zu lernen. Es steht immer ein Dolmetscher zur Verfügung. Oder ein Deutsche, der ein paar Brocken Arabisch oder sonst was lernt, um sich mit ihnen zu verständigen. Sie haben verstanden.

Sie haben Straftaten begangen, und man lässt sie frei. Sie werden auch das verstehen.

Zeichen gehen anders.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.