Soll mal keiner sagen, dass …

… die US-Amerikaner nicht ziemlich miese Dreckschweine sind. Beweis? Bitte sehr:

•HRES 1035 IH
VerDate Sep 11 2014
01:45 Jul 27, 2018
Resolved, That the House of Representatives—

1) finds that Nord Stream II is a drastic step
backwards for European energy security and United
States interests;

4) supports the imposition of sanctions with
respect to Nord Stream II under section 232 of the
Countering America’s Adversaries Through Sanc-
tions Act (22 U.S.C. 9526).

Falls das jetzt einer nicht so genau verstanden hat: in der Resolution H 1035 des US-Kongresses vom 26. Juli 2018 regt sich dieser über die Pipeline Northstream II auf, über die Deutschland zusätzlich zu Northstream I und die Ukraine mit russischem Erdgas versorgt werden soll. Angeblich natürlich wegen der Abhängigkeit von Russland (die anderen Pipelines liefern überwiegend ebenfalls russisches Gas), in Wahrheit natürlich, weil wir das überteuerte US-Frackinggas nicht abnehmen wollen. Gut, kann man sich drüber aufregen, aber die US-Schweine gehen weiter und ermächtigen den Präsidenten, Sanktionen gegen die BRD zu verhängen, wenn die Northstream II nicht stoppt.

Original hier:  BILLS-115hres1035ih

Sanktionen gegen einen Verbündeten, wenn der dem Handelsdiktat der USA nicht nachkommt!

Da möchte man doch glatt einen Selbstmordattentäter engagieren, der mit EU-Diplomatenpass Trump in den Arsch kriecht und dann den Auslöser seines Sprengstoffgürtels zieht.

2 Gedanken zu „Soll mal keiner sagen, dass …

  1. Wenn nach der nächsten BT-Wahl erst mal die neue Schwarz/Grüne Atlantik-Brücke steht, dann gibt es auch US-Frackinggas in Deutschland. Teure Energie jeder Art ist ein besonderer Grünen Wunsch. Wenn dann noch die Ukraine in die NATO und EU hereingeholt wird, kann sich die Bedeutung und die daraus resultierenden Folgen jeder denken. Im Vorteil sind hierbei wiederum die Grünen, denn das Gehirnpotential zum denken bleibt von der Geburt bis zum Tod ausgeschaltet.

    1. Vor allen Dingen erledigt sich dann beim Thema NATO noch das CO2-Problem (falls man an den Blödsinn glaubt): hier werden nicht mehr genug Menschen übrig bleiben, um mehr CO2 zu produzieren als zu Zeiten Karls d.Gr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.