Begriffe der Zukunft

Kulturell gesehen leben wir ja nicht in der Moderne, sondern bereits in der Postmoderne, und die politischen Systeme sind postliberal oder postkommunistisch. Wobei „post“ aus dem lateinischen stammt und etwa die Bedeutung „nach“ oder „später“ hat, also beispielsweise Spätmoderne (was man ja noch zur Moderne rechnen könnte, aber eben zeitlich weit hinten) oder Nachmoderne (was im Grund etwas Neues ist und nach einem neuen Begriff schreit).

Wie wird man aber weitere Perioden oder Systeme nennen, wenn die letzten, die noch von Latein gehört haben, ausgestorben sind und die Einfallslosigkeit weiter um sich greift? Postpostmoderne? Wäre ja als späte Spätmoderne oder Nachnachmoderne noch irgendwie interpretiertbar, aber spätestens bei Postpostpostmoderne wird man vermuten, dass der Sprecher stottert. Oder greift man zu neueren Begriffen? Post ist für den Nichtlateiner ja schon heute ein Relikt aus der Vergangenheit. Ich schlage für die nächsten beiden Sachen die Begriffe Emailpostmoderne und Whatsappemailpostmoderne vor. So ein 8-Silber dürfte zusätzlich dafür sorgen, dass nur die Intelligentesten der Intelligentesten der Intelligenten sich der Sache annehmen können, und die sind dann sicher von der Central Intelligence Agency, wie der Name schon andeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.