Kriegstreiberei

Mit den Beziehungen zu Russland steht es ja nicht zum Besten. Immerhin hat sie ja die Krim annektiert … Entschuldigung, in ihren Staat nach einer ordnungsgemäßen demokratischen Abstimmung aufgenommen. Das muss nicht interessieren, obwohl da fast nur Russen wohnen. Schließlich werden ja Krimtartaren und andere Völkerschaften unterdrückt, deshalb gehört die Krim zur Ukraine. Krimtartaren und andere sind zwar auch keine Ukrainer und wurden von der Ukraine nicht freundlicher behandelt, aber was soll’s, wenn man einen Grund braucht, Kriegstreiberei zu betreiben.

Und die Kriegstreiberei vetreibt die Nato in großem Ausmaß. Als 1990 Deutschland „wiedervereinigt“ wurde, wurde in den Verträgen ausdrücklich vereinbart, dass die ehemaligen Oststaaten Polen, Tschechei, die baltischen Staaten usw. NICHT Mitglieder der Nato werden können. Der Natobereich sollte da aufhören, wo er war, bzw. etwas weiter östlich an der Oder. Und die Realität?

ALLE Staaten sind inzwischen Natomitglieder, und selbst bei der Ukraine denkt man scharf darüber nach. Schwere Waffen der US-Armee stehen inzwischen direkt an der russischen und weißrussischen Grenze. Nicht etwa hier, was eine Defensivaufstellung wäre, sondern an der Grenze, was eindeutig offensiven Charakter hat. Durch den letzten Beschluss sollen die Streitkräfte weiter verstärkt werden. Es sollen mehr Soldaten im Osten stationiert werden – unter deutschem Kommando! Vor einiger Zeit hat man das noch als Schutz der Grenze vor der Migrantenschwemme tituliert, aber aus den Gegenden kommen keine Flüchtlinge, nur zugelassene Umsiedlier.

Nochmals: diese Aufstellung ist offensiv, nicht defensiv ! Und es ist ein weiterer eindeutiger Vertragsbruch ! Dabei wird hier doch immer so auf der Rechtsstaatlichkeit rumgeritten. Ist das doch nicht so ? Deutschland kein Rechtsstaat, sondern in Wirklichkeit ein Schurkenstaat ? Bereitet unsere Politik einen Krieg gegen Russland vor ? Barbarossa reloaded ? Ich wüsste jedenfalls nicht, dass Russland derart aggressiv aufrüstet, denn das hätte irgendjemand gemeldet.

Seien wir froh, dass der russische Präsident Putin heißt und nicht Kennedy. Was da läuft, hat eine bessere Qualität als Kuba 1962, und damals wäre die Welt um ein Haar im atomaren Chaos versunken. Als Deutsche können wir das wenig tun. Eins bleibt allerdings: Merkel muss weg !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.