Archiv der Kategorie: Journalismus

Hitler was schon schlimm genug …

Seit die AfD im Bundestag sitzt und dort Rederecht hat, können selbst die Qualitätsmedien nicht mehr einfach alles unter den Tisch kehren. Und so steht in der aktuellen Ausgabe der ZEIT ein Artikel namens Ein Land wird umgekrempelt, in dem die Zukunft angerissen wird, die uns droht, wenn der Klimawahnsinn nicht gestoppt wird. Hitler was schon schlimm genug … weiterlesen

Wieso müssen Flüchtlinge eigentlich verteilt werden ?

Martin Schulz, der als Rote Null erfolgreich der Schwarzen Null in Gestalt von Schäuble Paroli bietet, hat das Flüchtlingsthema wieder aufgekocht, und alle Journalisten stimmen eifrig ein, dass doch nun endlich mal etwas mit der Verteilung der Flüchtlinge aus Italien in die Wege geleitet werden müsse. Wieso müssen Flüchtlinge eigentlich verteilt werden ? weiterlesen

Politisch Korrekte ./. Populisten

Die Medien überschwemmen uns täglich mit feinsinnigen Definition, was alles an den Populisten schlecht ist und wie man sie erkennen kann. Es lohnt gar nicht, das alles hier wiederzugeben. Es lohnt aber sicher, das Gelesene jeweils zu reflektieren. Denn, liebe politisch korrekte Gutmenschen, das, was ihr da nicht nur tatsächlichen Populisten, sondern jedem, der auch nur die leiseste Kritik an euren ideologisch verbrämten Meinungen äußert, vorwerft, beschreibt nämlich ganz genau euer eigenes Verhalten, von der sorgfältigen Auswahl von Informationen, die nur einen Teil der Wahrheit abbilden, über Falschinformationen und wüste Beschimpfungen bis hin zur totalen Kommunikationsverweigerung. Ihr seid auch nichts anderes als Populisten, die eben einer anderen Klientel das Wort reden, aber an Problemlösungen im eigentlichen Sinn nicht interessiert sind.