Des Wahnsinns reine Seele!

Hier ist ein Link zu einem so genannten Kunstwerk: My Bed von Tracey Emin. Erst anklicken, dann weiterlesen.

Wer das Bild gesehen hat, wird verstehen, weshalb ich hier nur einen Link angeben und nicht das Bild selbst einbetten kann. Das Urheberrecht dient hier zum Vehikel, zu einfach eine ganze Branche als absolut geistestgestört zu entlarven. Immerhin muss der Leser einmal klicken, und das kann in dem Teil der Gesellschaft vermutlich keiner.

2.800.000 € ist dieses ungemachte Bet „wert“. Und so ein Schwachsinn ist kein Einzelfalls. „Lullaby Spring“ von Damien Hirst kommt sogar auf 14.000.000 €. OK, es ist wirklich anspruchsvoller: der so genannte Künstler musste erst ein Regal für Matchboxautos kaufen und anschließend über einige Zeit hinweg jeweils eine Tablette seiner notwendigen täglichen Dosis abzwacken, während das erst Werk allenfalls zwei Falschen Wodka gekostet hat. „Balloon Dog“ von Jeff Koons, auf jedem Jahrmarkt seit Jahrzehnten als Luftballon zu erhalten (wenn auch etwas kleiner), kostet gar 46.600.000 €.

Eine Gesellschaft, die solche Unsummen für einen derartigen Dreck hinblättert und das auch noch als Kultur bezeichnet, hat es wahrlich verdient, von der Bildfläche zu verschwinden, und wenn sie von Steinzeitmoslems abgelöst wird.

 

Ein Gedanke zu „Des Wahnsinns reine Seele!

  1. Ich kann gar nicht glauben, dass es Menschen gibt die1. soooo viel Geld (übrig) haben und 2. für so einen Mist sooo viel bezahlen. Ich hätte das Geld viel nötiger. Ich brauche einen neuen Rechner (meiner ist schon 10 Jahre alt und kackt bald ab), ein neues Auto ist auch ganz dringend (ist 17 Jahre alt) und eine Reise in wärmere Gefilde muss auch mal wieder sein. Also ihr REACH PEOPLE. Hier ist meine Bankverbindung:xxxxxxxxxxxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.