FDP – die Ferräter Partei

Anscheinend stehen uns mit der Jamaica-Koalition größere Steuererhöhungen bevor. Da der intellektuelle Bodensatz der Republik – also die Grünen – der festen Ansicht sind, Kohlekraftwerke würden nur aus purer Nickeligkeit von den Energieversorgern betrieben und Millionen Pendler stellten sich jeden Morgen ohne Not und nur deshalb in einen Stau, weil sie so früh aufgewacht sind und die Arbeit erst in zwei Stunden beginnt, und folglich alles kurzfristig verbieten könnten, stockten in den letzten Tagen die Sondierungsgespräche. Aktuell geben die Oberamöben ihre Position etwas auf, und da Merkel selbst dann Kanzlerin bleiben will, wenn das bedeuten würde, alle Männer zu kastrieren und alle Frauen in eine Burka zu stecken, hängt es nun an den anderen Parteien.

Worauf es der FDP ankommt – nämlich gut bezahlte Korruptionspöstchen in Berlin – zeigt sich postwendend. Die Verräter warteten knapp 2 Stunden, um zu verkünden, im Gegenzug seien mit ihnen Steuererhöhungen für Kraftfahrzeuge zu machen, von anderen Geldumverteilungen via Energie auf die Bankkonten der Superreichen und der Politiker selbst einmal abgesehen, denn dazu reichte die Zeit noch nicht.

Steuererhöhungen treffen aber nicht die Reichen. Denen kann es egal sein, ob das Auto ein paar Euro teurer wird, wenn es ohnehin nur 0,0001% des Verdienstes ausmacht. Solche und andere Steuererhöhungen treffen grundsätzlich diejenigen, denen es ohnehin schon dreckig geht. Von 10% gewählt machen diese Wahlbetrüger also wieder Politik für 0,1% der Bevölkerung. Wer FDP gewählt hat, sollte sich das gut merken. Wenn die das durchziehen, kann man nur noch hoffen, dass Grüne, FDP und möglichst auch CDU bei den nächsten Wahlen im Klo verschwinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.